Nach Ideen und Projekten im herrschaftslosen Miteinander gefragt, erwiderte der Vorübergehende: „Erfolgreiche Ideen und Projekte entstehen schon jetzt stets aus Fähigkeit und Verantwortung und führen dazu, dass Fähige und Verantwortliche zu Geld und Einfluss kommen. Politische Steuerung ist zurzeit vor allem der Versuch, diesen Prozess umzukehren. Weitgehend unfähige und verantwortungslose Menschen, deren einzige Leistung es war, in einem der parallelgesellschaftlichen Parteienapparate aufzusteigen, geben gewissen Menschen (oft aus korruptem und/oder ideologischem Antrieb) Herrschaft und Mittel, auf dass sie Ideen und Projekte entwickeln — und dementsprechend kulturell und intellektuell erbärmlich sind die daraus entstehenden Ideen und Projekte. Ein Zurückdrängen des Herrschaftsapparates und ein allgemeines Abweisen seiner jeweiligen dümmlichen Beglückungsideen, die auf dem Hintergrund der allüberall zusammenbrechenden unentbehrlichen Infrastruktur nur um so karnevalesker aussehen, wird schon nach kurzer Zeit zu einem lange nicht mehr erlebten kulturellen und technischen Aufbruch führen, der vielleicht sogar genug Kraft entfaltet, die Menschen vor der kommenden Barbarei zu bewahren. So lange Menschen allerdings absurderweise glauben, dass es der Bremsklotz ist, der die Fahrt macht, wird es dazu nicht kommen, und damit die Menschen das auch weiterhin glauben, sind die Zeitungen und das Staatsfernsehen voll von sprechenden und in ihren Wortblasen geiststummen Bremsklötzen, die sich in die Pose des Motors werfen, ohne dass sie dafür auf der Stelle ausgelacht würden“.

Werbeanzeigen