Archive for August, 2018


Röm.-kath. Logik

„In der Kirche braucht man keine Kondome“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, „die Ministranten können ja nicht schwanger werden“.

Werbeanzeigen

Freundlich

Im Vorübergehen an eine große, bunte Werbetafel voller grüner Landschaft und leerer Straße sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen: „Es gibt keine unweltfreundlichen Autos, und es gibt nicht einmal menschenfreundliche Autos; es gibt sie genau so wenig, wie es lebensfreundliches Zyankali gäbe. Umweltfreundlich. Ist ein Wanderschuh. Und menschenfreundlich ist ein Fahrrad“.

Vielfalt

Mit in allen Zeitungen gleichlautenden Worten fordert die Presse Vielfalt ein.

Fisch und Fliege

Der Fisch stinkt vom Kopfe her. Den Schmeißfliegen ist das gleich.

Weiße Streifen

Sowohl die Reklame für Konsumprodukte als auch die Reklame für Politikprodukte sind nur noch von den weißen Streifen auf dem Schreibtisch geprägt, welche die Werber in sich hineinschniefen müssen, um ihre menschen- und intelligenzverachtenden Kampagnen für kreativ, intelligent und genial zu halten.

Journalistenmache

Heutzutage machen drei verbrauchte Phrasen und eine schamlose Lüge einen Journalisten.

Wenn G’tt dich nach seinem Vorbilde geschaffen hat, warum bist du dann nicht genau so unsichtbar wie G’tt?

Grün und braun

Im Vorübergehen an ein großes Haus, das durch sein Schild als „Freie Waldorfschule“ ausgewiesen war, sagte der Vorübergehende zu seiner Begleiterin: „Die Brauen haben ihre kommissarische Reichsregierung und die Grünen haben ihre anthroposophische Gesellschaft; so hat doch jeder, der das Vollbad in der sämigen Dummheit seiner Psyche vorm Denken bevorzugt, etwas, wo er Gleichgesinnte trifft, die niemals widersprechen und den eigenen Wahn zum kollektiven Erleben erheben“.

Windschande

Schon seltsam, dass diese ganzen Menschen, die sagen, dass ihnen die Räder und Masten von Windkraftwerken den Anblick der Landschaft verschandelten, nicht einfach umziehen und fortan neben einem der monströsen Braunkohle-Tagebaue in der BRD leben, wo kein Windrad den Anblick der Landschaft stört.

Wahrheit und Lüge

Die Realität ist nicht von der so leicht manipulierbaren, dummen Psyche abhängig. Was wahr ist, bleibt Wahrheit, selbst, wenn niemand daran glaubt. Und. Was gelogen ist, bleibt Lüge, selbst wenn jeder daran glaubt. Und der lügt, bleibt ein verachtenswerter Lügner, ob er sich auch mit seinen Lügen und seiner Gewalt die Verehrung der ganzen Menschheit erschwindelt.

Der Börsenwert

Der so genannte „Börsenwert“ ist so weitgehend von der wirtschaftlichen Wirklichkeit der damit an einem Wettzettelmarkt bewerteten Unternehmungen entkoppelt, dass ein einziger Tweet reicht, um ihn zu manipulieren und um elf Prozent zu verschieben. [Archivversion] Das hindert Journalisten aber nicht daran, die Zahlen und Entwicklungen zu vermelden, als handele es sich dabei um richtige Nachrichten.

Schöpfung

„Seltsam ist es schon“, sagte der Vorübergehende zu seiner Zeitgenossin, „dass erklärte Atheisten und damit Glaubende des ungeschaffenen Kosmos den Menschen immer ins Gewissen reden, dass sie die Schöpfung erhalten sollen; dass aber der G’tt der Bibel seinen Gläubigen in den Fluch zur Vertreibung aus dem Paradies gestreut hat, dass sie sich die Erde untertan machen sollen, dass sie die Schöpfung also beherrschen, versklaven und ausbeuten sollen“. Und während des Schweigens dachte sich der Vorübergehende in aller schwarzer Heiterkeit, dass es wohl nichts so lebens- und existenzhassendes wie die Religion gebe.