Archive for Juni, 2018


Beflaggt

Als er an einem Balkon im Lande Balkonien vorbeiging, der vom Bewohner des Wohnschließfaches anlässlich der laufenden FIFA-Fußballgeldmeisterschaft gleich mit sechs im lauen Winde wehenden Flaggen dekoriert wurde, sagte der Vorübergehende zu seiner Begleiterin: „Dieser Mensch hätte damals wohl auch die schwarz-weiß-roten Flaggen mit der Swastika in den öffentlichen Blickraum gehängt, wenn es ihm in einer Werbung nahegelegt worden wäre“.

Niemand lasse sich vom unbeeindruckten Weiterlaufen des politischen Zirkusses entmutigen! Während Erich Honnecker sein gewohntes Programm absolvierte — indem er zum Beispiel der LPG „Roter Oktober“ in Eisenhüttenstadt einen Besuch abstattete, um den handverlesen lauschenden Genossen für die Aktuelle Kamera zur fünfzehnprozentigen Plansollübererfüllung bei der Möhrenernte zu gratulieren und die üblichen Auszeichnungen an besonders emsige Genossen zu verleihen — brach nebenbei langsam aber zwingend die Mauer ein.

Eure Helden!

Eine Coca-Cola-Reklame im öffentlichen Blickraum (vor dem Niedersachsenstadion, auch als HDI-Arena bekannt). Die Reklame zeigt Coca-Cola-Wegwerfblechdosen, die mit Fußballern bestempelt sind. Der Claim lautet: 'Holt euch eure Helden!'. Dazu mein Text: Eure Helden! Kaufen. Austrinken. Wegschmeißen.

Die Moral

Die Moral, diese billige und willige Hure für den religiösen und auch den atheistischen Sonntag, sie wird von denen hochgehalten, die sich in ihrem Leben nicht weiter von ihr vom Tun abhalten lassen; nur, um damit jene zu beeindrucken und zu beeinflussen, die wegen solcher Moralprediger schon längst nicht mehr an sie glauben können.

Das Schicksal der Radfahrer

Was für ein seltsames Schicksal diese Radfahrer aber auch haben, dass sie niemals von einem Autofahrer totgefahren, sondern stets nur von einem Auto erfasst werden. In der hirnfickenden Pseudoobjektivität der journalistischen Sprachgebräuche in Presse und Glotze spiegelt und bestärkt sich die eiskalte Menschengruppenverachtung der bürgerlichen Gesellschaft, die immer erst dann als Metastase des Faschismus erkannt und verworfen wird, wenn die verachteten Gruppen nach ihrer Herkunft, Sprache, Kultur oder Genetik benannt werden.

Veränderung

Die Wirklichkeit, also der Prozess, der über die Gesellschaft abläuft und wirkt, verändert sich nicht schon durch Denken, Tun, Sprechen und Verdrängen eines Einzelnen, denn sie ist das, was von Allen hervorgebracht wird. Aber ohne das so sinnlos wirkende Denken, Tun und Sprechen und ohne völligen Verzicht auf die einlullende Bequemlichkeit der Verdrängung wird sie ihre psychische Trägheit beweisen und sich im völlig falschen Überbewusstsein ihrer Ewigkeit und Wahrheit niemals verändern.

Schätze im Himmel

„Wenn Jesus aus Nazaret recht hatte und den geistig Armen das Himmelreich gehört“, sagte der Vorübergehende zum hoffnungslos Gläubigen, „dann haben einige seiner heutigen Anhänger dort ein richtig großes Grundstück“.

Die Kopfgeburt der höheren Töchter

Der Genderjargon markiert. Die Literatur ist aber kein Stadtfaltplan. Die tobenden Frauen und Männer, die sich an der Debatte beteiligen, gehören der bürgerlichen Klasse an. Der Interpunktionsirrsinn ist die Ausgeburt der höheren Töchter. Der Restaurationswahn ist das Gespei der spröden Oberschichtler. Wir sind nicht in der Benimmschule. Ich halte mich nicht an eine Grammatik der Gesinnung

Feridun Zaimoglu [Archivversion des Deutschlandfunk-Artikels]

Am Ende des Reibachs

Der Kapitalist verabschiedet sich, steckt seinen Profit ein, sagt mit genüsslichem Grinsen „Das ist meines“, deutet anschließend mit dem Zeigefinger auf die giftige Müllhalde und die Ruinen, die er hinterlassen hat und sagt mit dem gleichen genüsslichen Grinsen „Und das ist deines“.

Sozialwissenschaften

Die sozialwissenschaftlichen Fakultäten sind die Slums vor den lichtdurchwirkten Städten des Intellekts.

Freiheitskampf

Menschen, die das Autofahren als ihre Freiheit betrachten, lassen sich um so leichter einen mörderischen Krieg um die letzten Tropfen Erdöl als heldenhaften Kampf für die Freiheit erklären.

Fahrverbote

Die BRD ist ein realsatirisch wertvoller Staat voller realsatirisch wertvoller Journalisten. Wenn die Autohersteller ihre Motoren mit einer Software steuern lassen, die vorsätzlich, in betrügerischer Absicht und unter hoher krimineller Energie dafür programmiert wurde, dass die Messwerte in einer Messsituation innerhalb der gesetzlichen Grenzwerte liegen, ist das ein viel beachteter Skandal. Wenn hingegen einige Städte der BRD Fahrverbote für gewisse Straßen vorsätzlich, in betrügerischer Absicht und unter hoher krimineller Erergie so verhängen, dass die Messwerte an den aufgestellten Messstationen innerhalb der gesetzlichen Grenzwerte liegen, während die Maßnahme wertlos für die wirkliche Luftqualität bleibt, ist das kein Thema für den Journalismus in Presse und Glotze und somit auch kein Gegenstand in der Wahrnehmung der allermeisten Menschen — nicht einmal angesichts der intellektuellen Zumutung, dass der Schadstoffausstoß durch die gefahrenen Umwege erhöht wird. Die planvolle, gleichermaßen menschen- wie lebensverachtende und asoziale Organisierte Kriminalität ist allerdings in beiden Fällen die gleiche und sie geht in die gleiche Richtung, gleich, ob es die Autohersteller sind, oder ob es die staatlichen Strukturen der BRD sind. Angesichts dieser gleichen Richtung erwarten nur die Dümmsten noch eine Strafverfolgung der Organisierten Kriminalität in der BRD-Wirtschaft. Und außerdem sind die Gefängnisse in der BRD schon so voll mit Schwarzfahrern, Hartz-IV-Brötchendieben und Cannabishändlern…