Wenn die „Demokratie“ von der Wirtschaft übernommen wurde, dann werden von Politikern und Journalisten nur noch jene Wahlergebnisse als demokratisch legitim betrachtet, welche „die Märkte“ nicht stören.

Werbeanzeigen