Der Vorübergehende sagte zum Missionar: „Ich brauche den Trost deiner Religion nicht, denn ich bin in allem meinen Elend glücklich. Deine Religion würde mich hingegen unglücklich machen und meinem Dasein eine künstliche Verzweiflung hinzufügen, damit ich des Trostes deiner Religion bedürfte“.

Advertisements