Eine unbelegte und nur schwierig zu belegende Hypothese, die aber vieles erklärt: Dummheit entsteht von allein, wenn sich Menschen in größeren Gruppen organisieren, die nicht mehr von direkten Beziehungen aller Beteiligten geprägt sind. Für den Einzelnen in einer solchen Gruppe ist es leichter und anstrengungsloser, also intellektuell ökonomischer, seine individuelle Verantwortung an den laufenden Gruppenprozess abzugeben, sein reflektierendes Denken über diesen Gruppenprozess einzustellen und sich an diese dumme Haltung zu gewöhnen. Je größer die Gruppe und je stärker sie ins Leben der Einzelnen hineinragt, desto größer und erbärmlicher die Dummheit. Dies gilt insbesondere auch für Städte, Vereine, Parteien, Staaten, Religionen und Fußballfans.

Und weiterhin wächst die Weltbevölkerung…

Advertisements