Gefragt, was ihm der Journalismus wert sei, wie viel er für einen Artikel bezahlen würde, antwortete der Vorübergehende: „So lange der Artikel in contentindustriellen Machwerken eine Vorrichtung ist, mit der Menschen zur manipulativen Lüge der Reklame gelockt werden sollen, so lange ist mir der Artikel keinen Cent wert. Denn das. Spiegelt nur die ‚Wertschätzung‘ des Presseverlegers wider“.

Advertisements