Erfolgreiche Stiere nehmen den Torero auf die Hörner, nicht die hingehaltenen roten Tücher. Das hindert die Veranstalter des „Kampfes“ aber nicht daran, den Stier dennoch an genau jenem Ort zu töten, der ihm von diesen auch zum chancenlosen Schaukampf bereitet wurde. Wer Sinn und Verstand hat, lehnt die von den Mächtigen zum chancenlosen Schaukampf wie eine Alternativlosigkeit zur Verfügung gestellte Arena kompromisslos ab, um wenigstens mit viel Glück einen Ausgang der Anwendung seiner begrenzten Kräfte erleben zu können, für den sich der Kampf auch gelohnt hat.

Wie wenig so eine Einsicht ist, zeigt jede Talkshow.

Advertisements