Die Dinge sind nicht schwerverständlich, weil es an intellektueller Fähigkeit fehlte, sie zu verstehen¹ — sie sind schwerverständlich, weil sich das Verstehen und damit Bewusstwerden gegen einen starken psychischen Widerstand vollzieht. Jegliche Einsicht in die Wirklichkeit widerspricht dem gesamten von der Psyche aufrechterhaltenen Selbstbild und lässt den Narzissmus darben. So manches, ja, sogar beinahe alles, was von außen flugs betrachtet wie eine Dummheit aussieht, ist bei näherer Betrachtung eine Art „narzisstischer Allergie“, eine Abwehr starker Unlustgefühle. Wer Einsicht benötigt oder sich an ihr erfreuen möchte, muss zunächst mit der aktiven, wenn auch selten bewussten Tätigkeit aufhören, sein eigenes Selbst mit dem lustgetriebenen Apparat der Psyche zu identifizieren, um die Unlust der Bewusstwerdung nicht zu einer Festung um die mögliche Weisheit werden zu lassen.

¹Auch, wenn man das im Alltag kaum glauben mag: Die meisten Menschen sind nicht dumm.

Advertisements