Die IT-Grundkenntnisse der 16- bis 25-jährigen Menschen in der BRD sehen genau so aus wie die Kenntnisse von Menschen, denen von allen Seiten immer und immer und immer wieder beigebracht wurde, dass sie sogar stolz darauf sein können, wenn sie dumm und ungebildet sind. „Mit Mathe und Physik bin ich doch auch nie klargekommen, das hat ja auch gar keinen Bezug zu meinem Leben“… Dumm kauft gut, und deshalb wird Dummheit mit hohem Aufwand hergestellt. Die BRD leistet sich zu diesem Zweck einen staatlichen Schulbetrieb, der die Lust am Wissen an der Wurzel abknickt sowie einen monströsen quasi-staatlichen Medienapparat, in dem man als Nutzer alles mögliche werden kann: unterhalten, ängstlich, passiv, spendenbereit, risikofreudig, fußball-patriotisch. Eines kann man in diesem Medienapparat freilich nicht werden: wissend und schlau — außer natürlich, man muss nicht arbeiten gehen und kann deshalb die Rosinen herauspicken, die zu Sendezeiten gesendet werden, zu denen ein erwerbstätiger Mensch nicht aufnahmefähig fernsehen kann.

Advertisements