Wer mit aller Arroganz der Ohnmacht in großer, überheblicher Geste jeden Ausdruck der Lebensfreude ablehnt und dementsprechende Forderungen für das Miteinander der Menschen aufstellt, ist nicht etwa p’litisch, anayltisch oder radikal, sondern will nur im hoffnungslosen Glauben an Erleichterung seine persönliche Neurose in die gesamte Welt externalisieren. Nichts ist kälter und dümmer als die Psyche.

Advertisements