„Ich bin ein meisterhafter Bogenschütze“, könnte der Mitmensch sagen, der alle diese nützlichen „Studien“ und „Untersuchungen“ für die Journaille und die Herrschenden und Besitzenden erstellt. Und dann griffe er sich seinen Bogen und fünf Pfeile, schösse damit auf eine Wand und malte nach den Schüssen die Zielscheibe so auf die Wand, dass er eine beachtliche Punktzahl erzielt hätte, ganz so, wie er das „wissenschaftliche“ Arbeiten aus seinem Alltag gewohnt ist.

Gruß auch an die wisschenschaftlichen Forensiker von „Bellingcat“.

Advertisements