Wie häufig mir Menschen das gruselige Bild des islamistischen Terroristen zeigen, der mit Sprengstoffgürteln und Sturmgewehren das Leben und damit den, der es seinem Glauben nach gemacht hat verachtet und dieses Bild dann „Islam“ nennen, und wie selten sie mit ihrem gut gewaschenen Gehirn zum Nachdenken kommen, wenn ich im Gegenzug ein Bild einer Versammlung des Ku-Klux-Klan zeige und dieses Bild „Christentum“ nenne… es wäre viel gewonnen, wenn man barbarische Mörderbanden einfach als barbarische Mörderbanden bezeichnet, ganz gleich, wie sie den unsichtbaren Begleiter nennen, mit dessen Aufforderung sie sich selbst und der Welt ihren Mord verkaufen wollen.

Advertisements