Edward Snowden ist ein sehr untypischer Verräter. Er hat das, was er wusste, nicht für etwas Geld an eine andere staatliche Organisation mit Geheimnisfimmel verkauft, sondern hat es an alle verraten, ohne einen außerpsychischen Vorteil und ein Leben auf der Flucht davon zu haben. Dass er nicht wie für den Verrat vorgesehen an die klandestin vorgehenden Kreise verraten hat, die es mindestens in Schemen schon wussten, sondern es an alle Menschen verraten hat, die es unmittelbar betrifft, war eine große Tat — und eine Tat, die dazu geführt hat, dass kein vorgeblich auf Grundlage des Willens seiner Einwohner regierter Staat diesen Menschen Zuflucht gewähren will. Edward Snowden hat nicht nur klargemacht, dass die Geheimdienste westlicher Staaten mit heutigem technischen Potenzial alles wahr machen, was die Stasi nur versprechen konnte, er hat auch — für jeden, der seine Augen zum Sehen hat — den Demokratoren aus der classe politique der westlichen Welt ihre demokratische Maske aus der faschistischen Fratze gerissen.

Advertisements