„Achte nur mal darauf“, sagte der Vorübergehende zu seinem Gefährten, „wie viel im Moment über Google berichtet wird, und zwar in einem Tone, als sei Google ein Satan des Internet¹ geworden, der alles kaputt macht und jedes Geschäft und jedes Menschen Privatsphäre bedroht. Und. Achte darauf, wie wenig im Moment über die Folgen der Weltüberwachung durch monströse staatliche Geheimdienste im Rechtsfreien Raum gesagt wird. Nichts ist für die Bosheit so nützlich, wie ein wohlgestaltetes und mit deutlichen Farben ausgemaltes Bild des Teufels zu haben, auf dass sie mit dem Finger zeigen kann“.

¹Google ist ziemlich böse. Aber der wahre Feind des Internet und aller seiner Nutzer — und das Wort „Satan“ heißt zu deutsch einfach nur „Feind“ — sitzt in den Geheimpolizeien und staatlichen Lausch-, Späh und Morddiensten, die jeden Menschen als einen potenziellen Verbrecher betrachten und überwachen.

Advertisements