Die gleiche classe politique der BRD, die ja kein Probleme damit hatte, ein eigens für diesen Zweck formuliertes Gesetz zu erlassen, das die religiös motivierte Genitalverstümmelung an männlichen Säuglingen straffrei stellt, tut massenmedial und höchst psychomanipulativ sehr empört, entsetzt und angewidert, wenn es um Fotos geht, auf denen Genitalien von Kindern sichtbar werden. Jede Zeit und jede Gesellschaft hat ihre kollektive Neurose, und wer sich als Mensch auch nur in der Nähe der fixen Idee dieser kollektiven Neurose aufhält, dem hängt diese Last wie ein herunterziehender Betonblock am Leben. Die fixe Idee der kollektiven Neurose der heutigen „westlichen“ Gesellschaften ist übrigens das bürgerliche Ideal der Kindheit, in das die gar nicht besonders gut dazu passenden Kinder mit aller Gewalt eingepasst werden — so ists gar nicht verwunderlich, dass jene, denen niemals das Recht gegeben war, Kind zu sein, zwar älter geworden, doch dabei niemals verantwortliche Erwachsene geworden sind.

Gruß an D.

Advertisements