In einem Staat wie der BRD, in dem ein Quasi-Staatskonzern wie die im Bundesbesitz befindliche Deutsche Bahn AG einen „Posten für bessere Kontakte in die Politik“ eigens einrichtet und mit einem Millionengehalt dotiert, um einen aus dem Bundeskabinett gefallenen politischen Versager aus der untersten intellektuellen Schublade mit ein paar Milliönchen zu versorgen, kann man nichts mehr ernst nehmen — außer den täglichen Raub dieses ganzen lichtscheuen Gesindels.

(Hintergrund ist dieser rückdatierte Artikel im Postillon)

Werbeanzeigen