Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande sollen mit den USA den Skandal um Spähaktionen des Geheimdienstes NSA klären […] Zugleich warnte die Kanzlerin aber, die Freundschaft und Partnerschaft zwischen den USA und der EU sei „keine Einbahnstraße“: „Wir sind darauf angewiesen, aber ich glaube, es gibt auch gute Gründe, dass auch die Vereinigten Staaten von Amerika Freunde auf der Welt brauchen. Misstrauen erschwere die gemeinsame Arbeit, sagte die Kanzlerin. Europa und die USA seien Partner. „Diese Partnerschaft muss sich aber auf Vertrauen und Respekt aufbauen“, forderte sie

tagesschau.de — Spähaktionen der USA: Merkel und Hollande sollen es richten

Ergänzender Lektüretipp: Das Interview der Zeit mit Josef Foschepoth.