Beim Vergleich der Umfrageergebnisse vor der Wahl mit dem Wahlergebnis drängt sich der heitere Verdacht auf, dass sich mindestens die Hälfte der FDP-Wähler mittlerweile dermaßen für ihre politische Präferenz schämt, dass sie diese nicht einmal mehr in einer anonymen Umfrage zugeben möchte.