„Welche politischen Kämpfe in der Lobby und welche propagandistischen Kämpfe in den Medien der Contentindustrie doch jetzt gefochten werden, weil sich die Informationen von früheren physikalischen Trägern losgelöst haben und verlustfrei kopierbare, lichtschnell übertragbare Digitalgüter geworden sind“, sagte der Vorübergehende zu seinem Zeitgenossen, der ihm zum Leistungsschutzrecht fragte, und er setzte fort: „Das ist nur ein Vorgeschmack auf den Wahnsinn, der noch vor uns liegt, der folgen wird, wenn 3D-Drucker erst einmal zum Alltagsgegenstand geworden sind und auch die jetzt noch materiellen GÜter die immateriellen Eigenschaften der Digitalität erhalten. Kennst du Star-Trek? In dieser Welt gibt es ein Ding nicht, und das ist Geld. Denn in dieser Welt gibt es Replikatoren. Nur knappe Güter sind wirtschaftsfähige Güter.“