Archive for September, 2012


Das bisschen Gewalt

Wieviel Unheil unter den Menschen entstanden ist und immer noch entsteht, nur dadurch, dass viele Menschen ein bisschen Gewalt gegen ihre Person hinzunehmen bereit sind, wenn man ihnen sagt, dass sie so eine größere und gröbere Gewalt gegen ihre Person vermeiden.

Socialmediamensch

Was ihm besonders an Facebook gefällt, ist, dass es viel weniger Mühe bereitet, die öffentlich sichtbare Timeline in den gewünschten Zustand zu bringen als sich selbst…

Der Profet

So lange Menschen darüber nachdenken müssen, was sie über irgendeinen Profeten sagen oder nicht sagen dürfen, um keine Ausbrüche mörderischer Gewalt zu verursachen, so lange ist das Mittelalter nicht vorbeigegangen.

So lange Menschen, die anderen Profeten glauben, bewusst Benzin in die leicht zu entfachenden lodernden Flammen in den Psychen der Geknechteten und Entrechteten gießen, so lange wird das Mittelalter nicht vorbeigehen.

Eine Welt ohne Religion wäre eine bessere Welt.

Eisfreie Pole durch den „Virenschutz“?

Hat eigentlich jemals jemand die Frage gestellt oder gar beantwortet, wie es mit der CO₂-Bilanz sogenannter „Virenschutzprogramme“ aussieht. Diese sind ja einfach nur Workarounds um eine unkorrigierte unsichere, falsche oder gefährliche Programmierung. Sie laufen ständig im Hintergrunde mit und führen bei jedem Zugriff aufs Dateisystem unter erhöhtem Energieverbrauch einen Abgleich gegen Datenmuster aus bekannter Schadsoftware durch. Das mag als einzelne Operation harmlos wirken; weltweit betrachtet ist es jedoch erheblich. Wie groß ist wohl der Anteil der unkorrigierten Fehler in Microsoft Windows und typischer Software für diese Plattform an der künftigen Eisfreiheit der Erdpole?

Die Glühlampe konnte man doch auch verbieten. Wo bleibt das Windows-Verbot der Europäischen Union, solange sich MS Windows nicht ohne das Sicherheits-Schlangenöl der einschlägig bekannten Unternehmungen betreiben lässt? Wegen der Erde und wegen der kommenden Generationen natürlich… :mrgreen:

It f*cks your brain!

Mit nachgetragenem Gruß an ein krankes Schwein, das sich in „viralem Marketing“ der widerlichsten Art für die Deutsche Krebshilfe geübt hat. Auch das Internet hat eine Art von Krebs, eine schleichend voranschreitende Krankheit, die alles vernichtet, was wertvoll, menschlich und erfreulich daran ist. Dieser Krebs des Internet heißt Werbung.

Selbst Demeter lacht darüber

Ich werde nie verstehen, dass sich Menschen so sehr darüber aufregen, wenn ich das, was sie eine „biologisch-dynamische Landwirtschaft“ nennen, völlig wertfrei und zutreffend als „vorindustriell magische Landwirtschaft“ bezeichne…

Paul Gauselmanns Fairplay

Sie haben völlig Recht: Wettbewerb belebt das Geschäft. Wobei die Konkurrenten allerdings fair miteinander umgehen sollten - aber gerade in dieser Hinsicht war der Wettkampf ziwshcen LÖWEN und GAUSELMANN in den letzten Jahren ja fast schon vorbildlich. Bleibt also eigentlich nur zu hoffen, dass Sie und ich ebenso wie die Mitarbeiter unserer beiden Unternehmen auch künftig bei allem Ringen in einem schwierigen Markt mit noch spannenderen Spielsystemen und zuverlässiger Technik die Regeln des Fairplay nicht aus den Augen verlieren. Im Interesse unserer Kunden freue ich mich jetzt schon auf einen Wettbewerb um gemeinsame Kunden, wobei ich natürlich hoffe, auch in Zukunft die Nase immer ein wenig vorn zu haben. Paul Gauselmann, Vorstandsvorsitzender der Gauselmann Gruppe

Paul Gauselmann — gerade in Medien als mutmaßlicher illegaler FDP-Parteispender — in einer Anzeige in der Juli-1999-Ausgabe des Fachmagazins „Automatenmarkt“. Zielrichtung der Ansprache war der damalige Vorstandsvorsitzender der NSM AG (inzwischen eine GmbH im Besitz der österreichischen Firma Novomatic), Ullrich D. Schulze.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats der heutigen NSM GmbH ist übrigens Dr. Theodor Waigel, CSU, Bundesfinanzminister zwischen 1989 und 1998.

Letzte Fragen

Dass die Religion so gern „letzte Fragen“ beantwortet, ist Spiegelbild der Tatsache, dass eine Überprüfung der religiösen „Antworten“ mit ermüdender Regelmäßigkeit belegt, dass es sich bei diesen „Antworten“ um psychisch manipulativen Unfug mit dem tröstlichen Potenzial einer Sammlung von Kalenderblattweisheiten zum Herauspicken handelt.

Bettina

Sollte es wirklich einmal dazu kommen, dass ein Politiker seine bevorzugte Hure heiratet, so ist dabei immerhin klar, wer von den beiden den ehrenwerteren und menschlicheren Beruf hat. Und das. Ist nicht der Politiker.

Der Alptraum

Rechtsanwälte, Waffenhändler, Kaufleute, Versicherer und Bankbesitzer könnten keinen schlimmeren Alptraum entwickeln als nur die vageste Vorstellung einer friedlichen und einträchtigen Menschheit, bestehend aus lauter Individuen, die um ihre Sterblichkeit, ihre Angst, ihre Bedürfnisse, ihr Lebensrecht und ihre gemeinsame Kraft wissen. Die Utopie der Mehrheit der Bedrückten ist eine Dystopie jener einflussreichen Minderheit, die von den Zuständen profitiert.

Der Urgroßvater des Leistungsschutzrechtes

Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung

Kaiser Wilhelm II

Orgasmusapparat

Ich bin es, der Orgasmusapparat¹, die ausgereckte, gierige Hand,
Mein Ebenbild besteht aus Quälerei, meine Diener berauben das Land,
Kriecherisch und arrogant, verstohlen und eitel,
Zweitausend Jahre Trübsal und Folter in meinem Namen…
Scheinheiligkeit ist zum Wichtigsten gemacht, der Wahnsinn zum Gesetz —
Mein Name ist Religion, die sadistische, geweihte Hure.

Ich verdrehe die Wahrheit, ich beherrsche die Welt, meine Krone wird Falschheit genannt,
Ich bin der Kaiser der Lügen, ihr kriecht mir zu Füßen,
Ich plündere euch aus und schlachte euch, euer Niedergang ist mein Gewinn;
Und ihr spielt immer noch die Speichellecker und feiert das Leiden, gegeben von mir…
Alle meine Versprechungen sind Lügen, alle meine Liebe ist Hass —
Ich bin der Politiker, und ich setze euer Schicksal fest.

Ich marschiere vor einer gepeinigten Welt, eine Armee zum Kampfe bereit,
Ich spreche von großen heldenhaften Tagen voller Sieg und Macht,
Ich halte eine Fahne, durchweicht vom Blut, ich zwinge euch, tapfer zu sein,
Ich führe euch zu eurer Bestimmung, ich führe euch in euer Grab…
Eure Knochen bauen meine Paläste, eure Augen sind Schmuck in meiner Krone —
So wahr ich Mars bin, der Gott des Krieges, werde ich euch niedermähen.

Freunde von Motörhead mögen mir verzeihen, dass ich die Coverversion von „Orgasmatron“ von Yat-Kha bevorzugt habe. Die Übelsetzung und alle Fehler darin sind von mir. [YouTube-Direktlink]

¹Wer eine bessere Eindeutschung des Wortes „Orgasmatron“ findet, immer nur zu…