Könntet ihr ganzen so genannten „Kreativen“ euch gefälligst mal zusammen mit der Contentindustrie darüber bewusst werden, dass nur knappe Güter wirtschaftsfähige Güter sind! Was im Überfluss vorhanden, bedarf nicht des Wirtschaftens und ist deshalb auch kein gutes Geschäft.

Danke.

Werbeanzeigen