An öffentlichen Dirnen soll Überfluss sein, für alle und insbesondere für jene, welche sich keine privaten halten können. Riesenpaläste, herrlich geschmückt, sollen gebaut; schwelgerische Gelage dort veranstaltet werden, wo jeder, der will und kann, Tag und Nacht spielen, trinken, speien und sich ausleben mag. Rauschende Tanzmusik soll allerorten ertönen. Die Theater sollen widerhallen von den Ausbrüchen unzüchtiger Freude und von dem Lärm jeglicher Sorte grausamster und schändlichster Vergnügen.

Augustinus, abendländischer Philosoph & (späterer) Kirchenlehrer, 354-430