Kaum etwas könnte den Zerfall jedes gesellschaftlichen Wertes deutlicher dokumentieren als die Ambitionen eines überführten wissenschaftlichen Betrügers wie des Herrn von Guttenberg, ein schnelles come back in die Politik der Bundesrepublik zu erreichen. Außer vielleicht. Die beim Lesen fühlbare Begeisterung, mit der sich die Journaille auf dieses Thema stürzt, ganz so, als gäbe es im Zeitalter von rassistisch motivierten Serienmorden, einer mit Schadsoftware jenseits des geltenden Rechts agierenden Polizei und einer unfassbar beschleunigten Umverteilung aller Güter zu Banken und Spekulanten kein wirkliches Thema, so dass man die Seiten zwischen der Reklame mit diesem adligen Hochstapler füllen muss. Dieser wird auch nicht interessanter, wenn er im Hintergrund jemanden anders ein Buch über das Lieblingsthema jedes Egomanen mit Realitätsverlust schreiben lässt: Über sich selbst. Ganz im Gegenteil, das ist sehr vertraut…

Werbeanzeigen