Wehe euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler! denn ihr bauet die Gräber der Propheten und schmücket die Grabmäler der Gerechten und saget: Wären wir in den Tagen unserer Väter gewesen, so würden wir nicht ihre Teilhaber an dem Blute der Propheten gewesen sein. Also gebet ihr euch selbst Zeugnis, daß ihr Söhne derer seid, welche die Propheten ermordet haben; und ihr, machet voll das Maß eurer Väter! Schlangen! Otternbrut! wie solltet ihr dem Gericht der Hölle entfliehen?

Jesus aus Nazaret zugeschrieben, Mt. 23, 29-33 (nach 1905er Elberfelder)

„Man möchte denken, dieser Jesus habe genau diese Leute gemeint“, sagte der Vorrübergehende zu sich selbst, als ihn seine Füße an eine ev.-luth. Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde vorbeiführten. Und sang heiter leise seine lästerlichen Lieder, immer noch besser als das liederliche Laster der Selbstgerechtigkeit, das Elixir dieses zweitausendjährigen Reiches, gebaut auf Lüge, Blut und psychischem fast food.