Zitat stern.de

Am Nachmittag dann die offizielle Bestätigung: Die britische Soulsängerin, die vor drei Monaten tot in ihrer Wohnung aufgefunden wurde, stand bei ihrem Tod unter massivem Alkoholeinfluss. Den gerichtlichen Untersuchungen zufolge ist die fünffache Grammy-Gewinnerin an einer Alkoholvergiftung gestorben. Es wurden keine illegalen Substanzen in ihrem Körper gefunden. Winehouse hatte seit etwa Ende 2008 keine Drogen mehr genommen.

Es ist immer wieder faszinierend, wie selbst im Kontext einer Meldung, dass sich ein alkoholabhängiger Mensch buchstäblich zu Tode gesoffen hat noch darauf hingewiesen wird, dass dieser Mensch doch immerhin keine Droge genommen hat. Das beliebte Rauschgift für die sedierten Massen — ganz gleich, wie viele Beziehungen dieses Gift zerrüttet und wie viele Menschen es zerstört — es gehört ja nicht zu den „Drogen“, die seit 2008 nicht mehr genommen wurden.

Selbstverweis: Über alles wächst Gras

Advertisements