Als er seinen Papierkram ordnete, eine längst überfällige Tätigkeit, fand er neben den vielen Rechnungen und Mahnungen auch einen privaten, handgeschriebenen Brief, den er kurz betrachtete und wegwarf. Er sagte dazu: „Ein Liebesbrief ist wie ein Werbeprospekt. Alles. Lüge. Aber. In den Werbeprospekten stimmt wenigstens der Preis.“