Ist es nicht bemerkenswert, dass ein Hersteller nährstoffreduzierter Nahrungsmittel, der sich in seiner Reklame explizit auf Frauen ausrichtet, die wegen ihres vom Fotomodell-Standard abweichenden Körperbaues ein gestörtes Selbstbild mit Hang zum zerstörerischen Selbsthass entwickeln, ausgerechnet mit dem claim „Ich will so bleiben, wie ich bin“ wirbt — als ob das die Worte wären, die eine Frau aus der „Zielgruppe“ in ihrer Selbstbeschreibung ausspräche.