Wenn die Geburten in der BRD zurückgehen, lässt sich das durch kein Elterngeld aufhalten und durch keine Kürzung des Elterngeldes zu Lasten der Armen und zu Gunsten der Begüterten verschärfen. Es ist nur sekundär (aber auch darin nicht unwichtig) eine Frage des Geldes, primär handelt es sich um eine Abstimmung des verstummen gemachten Volkes mit dem Mutterleib. Wer sieht, dass es keine Aussicht mehr auf ein erfreuliches Leben gibt, das über ein bloßes Dasein als gehetztes Nutz- und Konsumvieh hinausgeht und die Bezeichnung „Leben“ erst verdient, und wer trotz dieser Sicht Kinder in eine solche Hölle hineingebärt, handelt verantwortungslos.

Werbeanzeigen