Ich bin ein Sklave dessen, der meinem Körper einen Namen gab
Und meiner unflätigen Seele eine Form;
Ich bin ein Sklave des Geldes, das meine Hände verbrennt
Und des Profits und der Ermattung;
Des Todesatems, der meinen Rücken verbiegt
Und des Spermas, das auf meinem Körper pulsiert,
Der Klinge, das die heranwachsende Frucht schneiden wird
Und der Klinge, die meine Kehle und meine Brust schneiden wird.

Du musst mich missbrauchen,
Denn ich hätte so sein können
Und ich war niemals dazu imstande.
Du musst mein Geschlecht missbrauchen
Und deinen Henkersknoten
Um meinen weißen Hals festziehen.

Ich bin ein Sklave der Mutter aller Schweine
Und des Vaters aller meiner Unterdrückungen;
Des Willens, der mein ganzes Bedauern ausradiert
Und meiner Kindheit und meiner versteckten Ängste;
Ich bin ein Sklave des Lichts, das meiner Schwäche ein Gesicht gibt
Und meiner hingefallenen Herrschaft
Ich bin ein Sklave des Salzes und des Windes
Der meine Fülle und meine Lepra verbrennen wird.

Du musst mich missbrauchen,
Denn ich hätte so sein können
Und ich war niemals dazu imstande.
Du musst mein Geschlecht missbrauchen
Und deinen Henkersknoten
Um meinen weißen Hals festziehen.

Spiritual Front: Slave | YouTube-Direktlink