Und der Nachtwächter sprach: Es ist nicht so, dass ich mich wirklich über den Prozess, der über die Gesellschaft und damit auch über mich abläuft, aufregen würde. Und. Es ist auch nicht so, dass ich ein abgeschottetes Wesen wäre, eingemauert in den Steinen erlebter Verletzungen und in der allabwehrenden Angst vor weiteren Verletzungen. Mein Glück hat eine Beschaffenheit, die nicht kennt, wer sein lächerliches Heil in einer Naivität sucht, die den Geist verneint und seines eignen Geistes Stimme im Geräusch unentwegter Vergnügung und ständigen inputs für die Sinne ersticken will. Meine Seele ist ein tiefes Gewässer geworden, auch ein recht schlammiges, reich an längst gestorbnem Sein und damit auch an Nährstoff für das neue Werden; es hat freilich dabei nicht gelernt, köstlich zu duften, um damit Nasen zu bezirzen. Die wohl berechnete Kälte, die so überreich und tosend in die Welt geblasen wird, flachere Seelen zu bewegen, sie wühlt in meinem Wasser nur die Oberfläche auf und vermag in dieser Tiefe nichts. Doch das. Ist nicht Bewegungslosigkeit. Und auch. Kein für nichts und niemand mehr erreichbarer Wahn im engen Selbstkreis. Was in mir Bewegung schafft, ist doch etwas anderes, ist das Leben selbst; heiter, hell, geheim und sehr zerbrechlich; sein Geräusch. Ist. Ein leises, sanftes Säuseln. Aus dieser Tiefe, die den Tod und das Leben zu der Einsheit macht, die es immer schon war, blubbern Blasen glucksend an die Oberfläche, als ein Lachen über den absurden Witz des Daseins. Dass ich dabei dennoch nicht jeden Dörrgeist, jede Narretei und Gewalt meinem Dasein hinzufüge, dass ich so vielen und vielem jede aktive Zuwendung verweigere, ist nicht Grenzung, sondern Einsicht in die eigenen Grenzen. Auch die Energie aus dem Zerfall ist nicht unendlich. Am Rande des Weges, den ich zu gehen habe — lang schon bin ich nicht mehr in mir selbst auf meiner Füße singenden Schritten — stehen als Menetekel die jämmerlichen Kreuze und Kadaver jener, die ihre Selbste mit dem Prozess verwechselten, der sie hervorbrachte, statt dass sie die Winzigkeit ihrer Selbste wahr gehabt (und nicht genommen) und lachend in den Witz des Kosmos eingestimmt hätten. Nichts zerfrisst die Frist des Lebens so gründlich wie der kleinkindische Größenwahn. Und nichts. Bringt so viel infektiöse Kälte, Tod und Dummheit hervor.

Für F. B. und T. U.

Werbeanzeigen