Von der antiken, aber in der institutionalisierten Religion bis heute festgehaltenen Vorstellung, dass bestimmten Tagen im verwendeten Kalendersysteme eine bestimmte, jedes Jahr aufs Neue im Theater der Liturgie aufgeführte Bedeutung zukomme, zu der moderneren Vorstellung, dass so ein Datum wie der Dreizehnte eines Monats, wenn er auf einen Freitag fällt, besonderes Unheil verheiße, ist es ein gleichfalls kurzer wie logischer Weg. Jeder Aberglaube gedeiht auf dem Dung der Religion, und in diesem Spiegel zeigt sich die Religion selbst als ein Aberglaube.

Werbeanzeigen