An fast jedem Tag im Jahreslaufe ist ja so ein weitgehend unbeachteter Welttag für irgendetwas, zu dem sich allerhand Menschen und Institutionen ins rechte Licht setzen können, frei nach dem Motto „Tu Gutes und rede darüber“. Der heutige 7. Mai ist da noch eine Ausnahme, er ist ein bislang völlig unbelegtes Datum.

Da ich davon ausgehe, dass sich schon im nächsten oder übernächsten Jahre jemand hinstellen wird, der mit genügend publizistischer und politischer Macht auch dieses Datum als irgendeinen Welttag abstempeln möchte, komme ich dieser zu erwartenden Entwicklung hier einmal zuvor und erkläre hiermit feierlichst den 7. Mai zum Welttag des „Lasst mich mit eurem idiotischen Welttag-Geschwafel in Ruhe“.