Wenn in diesen Tagen vor dem Ende der Pressefreiheit gewarnt wird, weil eine Einstweilige Verfügung gegen die Berichterstattung über eine HIV-Kranke Sängerin ergangen ist, dann muss man dieser Journaille zurufen: Verdient Euch erst einmal Eure Pressefreiheit oder geht einfach unter. Sterbt — und das bitte schnell. […] Für einen Mindestlohn möchte die SPD nun eintreten – eine Forderung, man sie von den Linken übernommen hat. Würde die SPD diese Forderung ernst meinen, würde sie noch in der nächsten Woche einen entsprechenden Gesetzesentwurf in den Bundestag einbringen. Dieser würde auf eine breite Mehrheit stoßen. Wäre es der SPD ernst mit dieser Forderung, würde sie genau dies tun. Warum tut sie es nicht?

F!XMBR

Werbeanzeigen