Nein, sie sind nicht dort, wo sie vorher waren und wo sie niemals mehr erscheinen werden, sie sind jetzt hier. Zum Anhören. Und zum freien Download. Meine Musik ist zwar betont minimal, aber das Verstummen im Netz war mir denn doch ein bisschen zu minimal… 😉

Da es ein ganz frisches Nebenprojekt dieses Blogs ist, kann es durchaus sein, dass es noch an einigen Stellen hakelt. Auch ist noch nicht jeder Text fertig geschrieben. Aber ich schreibe trotzdem nicht „Beta“ darüber, und es wird dort auch niemals so ein „typisches Web Zwo Null“ geben. Eventuelle weitere Alben von mir — Ideen habe ich ja einen ganzen Kopfvoll — werde ich ebenfalls an dieser Stelle veröffentlichen.

Allerdings werden sie nicht mehr unter einer CC-Lizenz lizenziert, sondern unter einem eigenen Lizenztext, der jede Verbreitung im Zusammenhang mit Werbung ausschließt.

Und nein, nach diesem Musterbeispiel der praktizierten, geschäftsbeflissenen Kälte kann mich nichts mehr zu Jamendo zurückkriegen.