Oft macht die Sprache sehr deutlich, welches Denken hinter ihr steht — sie ist zuweilen so konkret, dass ihre kalte Verwendung Schauern macht. Wenn der Denkende im Zusammenhang der Werbung etwa das Wort von der „Zielgruppe“ hört, dann sieht er eine Gruppe von Menschen, auf die von den Werbern gezielt wird, in einem Fadenkreuz stehen.