Care People - by PLUSS - Innovative Personal-Lösungen für Medizin und Altenpflege

Manchmal findet sich alles, was am gegenwärtig über die Gesellschaften ablaufenden Prozess schlimm und kalt ist, in einem einzigen Detail konzentriert, etwa in einem Firmenschild wie diesem. Bevor man auch nur etwas genaueres über das Geschäftsmodell dieses Unternehmens weiß, kann einem schon angesichts der Kälte in dieser Präsentation die Lust verlassen, sich auch nur ein bisschen zu informieren. (Ich ging außerhalb der Geschäftszeiten daran vorbei, sonst hätte ich doch einen quicken Blick nach innen gewagt und sehr freundlich um Informationsmaterial gebeten. Im Zweifelsfall bin ich mit der Lüge vom arbeitslosen Krankenpfleger sehr interessiert an solchen persönlichen Möglichkeiten.)

So viel ist klar, es geht hier um ausleihbare Mitarbeiter, die den fest angestellten und damit teuren Personalbestand im geldwerten Betrieb der Siechhäuser klein halten sollen. Die geschäftstümelnde Bullshit-Sprache, die gleichsam unterkühlte wie moderne Gestaltung und das unverbindliche Denglisch auf einem Schild für solch Menschmiete in einem Bereich, dessen persönliche und menschliche Empfindlichkeit für alle Betroffenen nicht gerade gering ist, weckt fröstelndes Unbehagen und lässt einen nur hoffen, dass man niemals in die hilflose Situation kommt, in seinem Leiden auf so kalte Dienste angewiesen zu sein. Tatsächlich wundert es, wie so ein Schild an einer belebten Straße hängen kann, ohne dass Menschen davor stehen und sich entsetzen oder zu weinen beginnen. Es ist ein echtes Dokument. Der allgemeinen Kälte und Stumpfheit.

Das Foto wurde von mir auf der Hildesheimer Straße in Hannover genommen.