Zeitgenosse (sich offenbar selbst für politisch haltend): „Sag mal, bist du politisch eigentlich rechts oder links?“

Nachtwächter: „Ich bin weder rechts noch links, denn ich sitze nicht in einem Parlament. Diese Begriffe haben keinen Inhalt, sie geben nur die Sitzordnung im Plenarsaal wieder. Dass sich dennoch eine Partei als ‚Linkspartei‘ bezeichnet, zeigt vor allem eine gewisse inhaltliche Leere, die für die Reklame durch ein Nichts sagendes, mit Beliebigem füllbares Wort ausgeglichen werden muss. Also frag mich nicht nach lechts und rinks, denn abgesehen von der Sitzordnung sind damit keine wirklichen Positionen mehr verbunden. Frag mich lieber nach oben und unten, und dann schau mich an, wie ich hier bettele und allerlei Gespräche führe und entscheide daran selbst, ob ich wohl politisch eher oben oder eher unten stehe! Die sich als rechts und links verorten, die stehen jedenfalls eher oben, und daher kommt auch die völlige Nutzlosigkeit ihrer Politik für jene, die unten stehen. Aber eines ist beachtlich. Je kleiner der Unterschied zwischen den Positionen wird, die sich in diesem menschfernen lechts-rinks-Geschwafel verbergen müssen, desto größer wird der Kluft zwischen oben und unten.“