Schreckliche Werbung für ein kommerzielles NachhilfeangebotDieses Foto wurde in der Limmerstraße zu Linden bei Hannover aufgenommen. Es handelt sich um eine Werbung für ein kommerzielles Angebot zur Nachhilfe für Schüler, die bei der gewöhnlichen Vermittlung von „Wissen“ im Schulsystem der BRD nicht mehr mitkommen. Wenn man vor dieser misslungenen Tafel steht, sieht man auf dem ersten Blick, dass an der Werbung nicht gespart wurde. Das ist nicht etwa ein stümperhafter Entwurf, den sich jemand auf die Schnelle gebastelt hat. Sondern. Das aufwändig erstellte Produkt einer Werbefirma, in farbenfrohem Siebdruck auf ein wetterfestes Material gebannt, damit es um die Aufmerksamkeit besorgter Eltern schreie. Aber wenn man sich das Bild genau anschaut, fragt man sich, wie die „Zielgruppe“ wohl mit ihren Kindern umgehen wird, wirkt das darauf abgebildete, offenbar traumatisierte Mädchen doch…

Ein Detail aus dieser Werbung für ein kommerzielles Angebot zur Nachhilfe

…als wolle es sich das Gehirn mit dem Bleistift aus den Kopf prokeln, um seinem Leiden ein Ende zu setzen. Ob das wohl eine gute Reklame für die dort angebotene Nachhilfe ist? :mrgreen:

Zwei Dinge scheinen geradezu sicher. Es gibt wohl bessere, persönlichere Angebote für Nachhilfe. Und. Es gibt wohl auch bessere Werbefirmen als jene, die sich hier „ausgetobt“ hat.