Update: Meine Übersetzung Sprachdatei wurde jetzt an die aktuelle Version 0.8.3.1 angepasst. Die ältere Version bleibt unten verfügbar. In gleicher Weise werde ich mit eventuellen weiteren Updates der Sprachdatei umgehen.

Download-Link: Deutsche Sprachdatei für bbPress 0.8.3.1

„Gibt es überhaupt jemanden, der ein Forum mit bbPress betreibt?“, wird sicherlich von manchem gefragt. „Obwohl das eine wirklich unreife Software ist, und obwohl die Benutzerschnittstelle nicht dem Standard der großen Skripte wie PHPbb entspricht?“

Nun, es gibt durchaus Menschen, die bbPress verwenden, obwohl sich dieses Programm noch in einem sehr frühen Stadium seiner Entwicklung befindet. Ich verwende es zum Beispiel, weil ich über den Mangel an eher unnötigen Features hoch erfreut bin, während ich bemerke, dass viele wünschenswerte Features implementiert sind. Zum Beispiel gibt es in bbPress für alles, was irgendwie angezeigt werden kann, auch einen RSS-Feed — so kann ich bequem meine Favoriten abonnieren, während viele größere Foren nicht einmal einen globalen RSS-Feed zur Verfügung stellen.

Dort, wo es in erster Linie auf Kommunikation ankommt, braucht niemand riesige Galerien von Smilies, Signaturen oder ein gar ein PN-System. Da ist eine übersichtliche Grundfunktionalität wesentlich besser geeignet. Und genau diese wird von bbPress geboten. Darüber hinaus finde ich die Idee nicht schlecht, auch in einem Forum „Tags“ zu benutzen.

So entschloss ich mich vor einigen Monaten, für die Homepage der Whitedarkness ein Forum aufzusetzen, für das ich bbPress verwendete. Dass ich es mit einer noch unausgereiften Software zu tun habe, konnte mich nach einigen Tests nicht schrecken, zu reizvoll fand ich diese relativ kleine Lösung, die übrigens ausgezeichnet mit WordPress zusammenarbeiten kann. Wer darüber nachdenkt, sollte allerdings wissen, dass dieses Forum vor Fehlern nur so wimmelt.

Was mir damals auch bei meiner Entscheidung half, war die Tatsache, dass es eine deutsche Sprachdatei gab. Leider wird diese Sprachdatei seit vielen Monaten nicht mehr gepflegt, entspricht deshalb nicht mehr dem aktuellen Stand der Software, und sie wimmelt ebenfalls von kleineren Fehlern, so dass ich heute beschloss, meine eigene Übersetzung und Sprachdatei zu erstellen. Dabei habe ich einige Entscheidungen treffen müssen, die vielleicht nicht jedem gefallen – aber die PO-Datei gehört zum Download und selbstverständlich darf jeder damit anstellen, was immer er will, so lange er mich nicht verklagt (Piratenlizenz). Die Übersetzung ist vollständig und für die aktuelle Version 0.8.3 erstellt.

Meine Entscheidungen, die zur Grundlage der Übersetzung wurden, möchte ich hier kurz anreißen:

Deutsch mit Du-Anrede: Alle Übersetzungen verwenden die „Du“-Form, weil mir dies für die meisten Anwendungen einer Forensoftware angemessener erscheint als das formelle und tendenziell kalte „Sie“ des höflichen Stils. Auch die offizielle Sprachdatei verwendet übrigens die „Du“-Form.

Deutsche Begriffe: Ich habe auf die Kunstsprache moderner Internet-Anwendungen so weit wie möglich verzichtet. In meiner Sprachdatei gibt es kein „Dashboard“, sondern eine „Übersicht“; es gibt keine „Tags“, sondern „Etiketten“ (weil Schlagwörter mir zu lang und unhandlich erschien); es gibt in der Administration eine „Benutzerverwaltung“, eine „Inhaltsverwaltung“ und eine „Seitenverwaltung“. Ich verbinde damit die leise Hoffnung, mir viele Support-Mails vom Hals zu halten, weil die Begriffe unmittelbar einleuchten. Natürlich ist die „Administration“ weiter eine „Administration“ — obwohl das kein richtig deutscher Begriff ist, hat sich dieses Wort genug eingebürgert, um für die meisten Netznutzer verständlich zu sein. Deshalb ist auch von „Mail“, von der „Mailadresse“ und der „Homepage“ die Rede. Leider ist auch vom „RSS-Feed“ die Rede, für den ich kein angemessenes und unmittelbar verständliches deutsches Wort gefunden habe. Auch konnte ich das geläufige Wort „Profil“, obwohl es falsch ist, nicht vermeiden, ohne unverständlich zu werden.

Vermeidung schäbiger Anglizismen: Es gibt in meiner Übersetzung (außer in der Überschrift des Admin-Moduls) keine Inhalte, die durch vorschnelle Übelsetzung des Wortes „contents“ entstehen. Stattdessen gibt es „Themen“, „Beiträge“, „Bretter“. So weit es um die Behandlung eines „user“ als Schreiber eines Beitrages oder Eröffner eines Themas geht, heißt er durchgehend „Autor“. Bei dem Begriff „Brett“ für einen Themenbereich in den Foren habe ich möglicherweise sprachlich daneben gegriffen, aber mir erscheint das Nebeneinander von „Forumssoftware“, „Foren“ (für die Site) und „Forum“ (für das, was ich „Brett“ nenne) als zu verwirrend für einen Menschen, der den englischen Sprachgebrauch nicht kennt und der noch nicht hinreichend durch das Denglisch des Web 2.0 abgestumpft wurde. Deshalb ist die gesamte Site ein „Forum“, was auch den gewöhnlichen deutschen Sprachgebrauch widerspiegelt; einen Themenbereich in diesem „Forum“ habe ich etwas gezwungen „Brett“ genannt. Wer ein besseres und dabei griffiges Wort (also nicht „Themenbereich“) kennt, kann mir gern einen Vorschlag machen oder die Sprachdatei selbst anpassen. Bei allen Texten habe ich versucht, die Wortstellung an die deutschen Konventionen anzupassen, so weit das technisch möglich war.

Ein ganz besonderes Wort: Das moderne, englische Wort „Tag“ für eine kurze Verschlagwortung kann einen Forennutzer wirklich sehr verwirren, da es geschrieben genau so aussieht wie die deutsche Bezeichnung für einen Abschnitt von 24 Stunden. Auch die undeutsche Pluralbildung „Tags“ hilft hier nicht, Missverständnisse zu vermeiden. Nachdem ich jetzt einige Male eine Datumsangabe aus den Tags gelöscht habe, heißen die Tags bei mir „Etiketten“, was ich überall zur Nachahmung empfehle, wo ähnliche Missverständnisse auftauchen.

Gutes Deutsch: Gewisse sprachliche Unterschiede zwischen der deutschen und der englischen Sprache habe ich vermieden, indem ich manchmal kreativ in die Sprachkiste griff. Ein Superlativ von „neu“ in „Neueste Beiträge“ ist schlicht unsinnig, denn wenn etwas wirkich „neu“ ist, denn ist das vielleicht grammatikalisch steigerungsfähig, aber das Ergebnis ist semantisch unsinnig. Der weiteren, schmerzhaften Sprachverpfuschung durch unreflektierte Übernahme englischer Konventionen trete ich entgegen, indem ich mich auf die Ausdruckskraft der deutschen Sprache besinne, wo immer ich sie noch finden kann. Deshalb gibt es zum Beispiel „Jüngste Diskussionen“, aber keine „Neuesten Diskussionen“. Die zeitlich absteigende Liste der Benutzerregistrierungen und der Tätigkeiten von Moderatoren in der Übersicht heißt auch nicht mehr „Aktuelles und Statistik“, da sie keine „statistischen“ Angaben enthält — statt dessen habe ich mich zum recht griffigen „Neues in Kürze“ entschlossen. Ein Wort wie das englische „required“ habe ich immer durch „erforderlich“ übersetzt, niemals durch „notwendig“, wie ich es schon oft gelesen habe. Das „Notwendige“ dient als Substanz elementarer Wichtigkeit zum Wenden einer Not und ist einen kleinen Tick überzogen.

Keine Insider-Sprache: Recht schwierig war es, typische „Insider-Sprache“ zu erkennen und bei der Übersetzung zu vermeiden. Was ein „Troll“ im Zusammenhang eines Forums ist, wissen vielleicht inzwischen die meisten Menschen, aber ich habe dennoch ein anderes deutliches Wort gesucht. Ob meine Entscheidung „Depp“ eine gute Wahl ist, weiß ich selbst nicht genau — aber es ist ungefähr klar, welche Art von Menschen mit diesem harmlosen Schimpfwort gemeint sind. Es sind jene, die eben „trollen“. Da nur Moderatoren und Administratoren diese Übersetzung sehen, sollte der mögliche Fehlgriff kein besonderes Problem sein.

Gezielte Fehlübersetzungen: Zum Teil enthalten die englischen Texte noch Hinweise auf Features, die in der aktuellen Version nicht richtig funktionieren. Ich habe solche Hinweistexte durch allgemeine und hoffentlich hilfreiche Hinweise ersetzt.

Unvollkommenheiten

Trotz aller Bemühungen sind ein paar Ecken und Kanten in der Übersetzung verblieben. Das liegt zum Teil daran, dass der gegenwärtige Kern des Forensystemes nicht auf die Verwendung mit einer stark flektierenden Sprache vorbereitet ist. Ich kann nur eine Übersetzung für den Plural von „Monat“ definieren, nehme natürlich „Monate“ und sehe denn leider auch Wendungen wie „vor 3 Monate“ an Stelle von „vor 3 Monaten“. Hier hat mir die Technik in die Sprache gepfuscht, und ich kann nichts dagegen tun. Zum Glück wird dieser Darstellungsfehler für normale Benutzer nicht sichtbar.

Auch sind einige englische Texte des Kernsystemes nicht für eine Übersetzung vorgesehen. Sie bleiben als englische Sprachreste in einer sehr weit gehenden Eindeutschung bestehen. Bis auf eine Ausnahme ist die Ansicht für normale Benutzer davon nicht betroffen. Diese Ausnahme sind die Ansichten, die im Standard-Design unterhalb der Brettliste angeboten werden; die englischen Texte sind hier nicht ohne Eingriff in das Kernsystem übersetzbar. (Das ist übrigens ein Bug.) Ich habe mir beholfen, indem ich die praktisch unbenutzte Möglichkeit in meinem leicht angepassten Design nicht mehr anbiete — es ist immer noch leichter, etwas zu löschen als etwas zu schreiben.

Ich habe die meisten Texte „mit der Brechstange“ übersetzt, bin also relativ schnell durchgegangen. Dann habe ich mir die Gesamtwirkung in einer lokalen Installation angeschaut, um einen Eindruck zu bekommen, wie einzelne Entscheidungen im Kontext wirken. Daraufhin habe ich weitere Anpassungen gemacht und letzte Unstimmigkeiten behoben. Der ganze Vorgang hat mich nur wenige Stunden meiner Lebenszeit gekostet. Ich bin mir sicher, dass ich noch ein paar Rechtschreibfehler übersehen habe, von daher mag meine schnelle Veröffentlichung auch zu den Schwächen gehören. Ich hoffe aber, dass die kleine Gemeinschaft der deutschen bbPress-Nutzer mit dieser Schwäche besser leben kann als mit einer veralteten Sprachdatei.

Wer mit meinen Entscheidungen zufrieden ist und mit den Unvollkommenheiten der Übersetzung leben kann, der bediene sich. Einen Eindruck von der sprachlichen Wirkung aus normaler Benutzersicht bekommt man im Forum der Whitedarkness.

Installation

  • Download: Deutsche Sprachdatei für bbPress 0.8.3.1
  • Das ZIP-Archiv entpacken.
  • Im Verzeichnis bb-includes einen Ordner languages anlegen, falls er noch nicht existiert.
  • In diesen Ordner die Datei de.mo kopieren.
  • Falls noch nicht geschehen, die Zeile define ('BB_LANG', 'de'); in die config.php einfügen.
  • Und schon gibt es ein deutsches bbPress mit nahezu vollständiger Übersetzung.

Viel Spaß damit 😉

Ältere Versionen

Advertisements