Unter den Zuständen, die im gegenwärtig über den Gesellschaften ablaufenden Prozess entstehen, scheint das Motto der Besitzenden gegenüber den Besitzlosen folgendermaßen zu lauten: „Was mir gehört, das gehört mir. Und was dir gehört, das ist Verhandlungssache.“