Dort, wo man Menschen über das Internet mit Hilfe technischer Vorrichtungen zusammenbringt, spricht man neu-deutsch von einer „Community“. Obwohl dieses Wort zu Deutsch einfach nur so etwas schlichtes und fühlsames wie „Gemeinschaft“ bedeutet, spiegelt es doch in seinem fremdelnden Klang auch wider, dass sich die Menschen in solcher „Gemeinschaft“ fremd bleiben.

Diese entfremdende Eigenschaft des Wortes macht den Begriff auch dort sehr nützlich, wo man das soziale Streben der Menschen monetär auszubeuten trachtet. Und. Eben deshalb wird es so gern verwendet, wo man solches Trachten hat.

Das Internet ist ein aufwändige, technische Möglichkeit, Menschen so miteinander zu verbinden, dass sie dabei kaum Verbundenheit spüren.