Wenn man alte Filme bewusst mit neueren Produktionen vergleicht, kann man sich über diesen Spiegel des Zeitgeistes manchmal nur wundern.

Es ist zum Beispiel erstaunlich, mit welcher Selbstverständlichkeit in alten Filmen geraucht wird — gleich, ob Pfeife, Zigarette oder Zigarre. In neuen Filmen fehlt dieses Element entweder völlig oder ist in Darstellungen unterprivilegierter Menschen mit dem Odium des Verächtlichen umgeben. In den alten Filmen wird hingegen so selbstverständlich auch im Rahmen einer Hauptrolle zur Zigarette gegriffen, wie in neuen Filmen selbstverständlich zur Feuerwaffe gegriffen wird.

Was von beiden wohl tödlicher ist… 😉

Advertisements