Als damals die DDR von der BRD aufgekauft wurde (entschuldigt bitte, aber heute ist mir nach etwas Zynismus), gab es von Seiten der politischen Kaste der BRD einen kleinen, dummen Spruch, mit dem man diesen Akt der nationaltaumelnden Bevölkerung noch etwas schmackhafter machen wollte: „Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört.“

Heute kann sich ein wacher Mensch schon einmal fragen, an welchen Stellen in der neuen, größeren BRD eigentlich der ganze Spitzel- und Propaganda-Apparat der ehemaligen DDR angewachsen ist. Zum Beispiel kann der Unterschied zwischen der ARD-„Tagesschau“ und der Nachrichtensendung des DDR-Fernsehens, der „Aktuellen Kamera“, schon einmal sehr klein wirken, wenn man erlebt, was momentan in der Tagesschau schon einmal verschwiegen wird. Und das, obwohl im Moment nicht nur das Sommerwetter, sondern auch das politische Sommerloch vorgezogen zu sein scheint. :mrgreen: