Krippe (die) — im ursprünglichen Wortsinn ein im Stall angebrachter Futtertrog für die von Menschen gehaltenen, gezüchteten Tiere. In aktueller politischer Deutung ein Ort, an dem schon die jüngsten Kinder institutionell enteltert und in abstrakte soziale Zusammenhänge eingebettet werden sollen, auf dass sie den Zustand der völligen Selbstentfremdung ihres späteren Daseins als Batterie im betrieblichen Produktionsprozess vertraut finden mögen. In diesem Sinne sind auch die heute als „Krippen“ bezeichneten Orte Futterplätze, es handelt sich um Orte der frühen Verfütterung des Menschenmaterials an die Profiteure einer monströs und molochartig gewordenen Wirtschaft.