Es ist nicht so, wie viele es in ihrer kranken Sicht zu denken scheinen. Man kann nicht einfach die Vorzeichen umdrehen und erhält so wieder Sinn, man erhält in der Wirklichkeit viel eher Widersinn. Es ist ohne weiteres möglich, einen ganzen Eimer voller Sahne mit ein paar Tröpflein Jauche eklig und ungenießbar zu machen, aber man kann nicht einen ganzen Eimer Jauche mit ein paar Tröpflein Sahne in ein gehaltvolles Nahrungsmittel verwandeln.

Es bedarf keiner großen Dinge, um das kleine Leben eines Menschen zu vergällen, um es eklig und ungenießbar zu machen. Und diese ganzen kleinen Dinge, die das Leben vergällen, sind hier so allgegenwärtig, dass sie in ihrer Summe auch schon ein großes Ding formen. Alles Leben, das über die bloße berechenbare Funktion eines Körpersinnes hinaus geht, ist in seinen Grundlagen beschädigt. Es ist ganz und gar trostlos. Ein Narr, wer glaubt, sich mit billigem (und leicht verfügbarem) Trost begnügen zu können.