Man kann sich auf den Standpunkt stellen, dass eine Stechmücke ein ganz normaler Teil eines Ökosystemes ist und darin dem Menschen gleicht. Und man kann aus diesem Standpunkt den Schluss ziehen, dass so eine Mücke auch ein gewisses Recht an ihrem kleinen Vergnügen hat, mir das Blut herauszusaugen.

Beim Anblick und Fühlen meiner juckenden Schwellungen nehme ich aber einen ganz anderen Standpunkt ein. Und der fordert Rache.

Allerdings finde ich das bloße Totklatschen der lästigen Insekten nicht so ganz angemessen. Und deshalb wünsche ich mir ein Verfahren, den Mücken ihren Saugrüssel amputieren zu können, ohne dass die Mücken davon sterben. Es wäre mir ein besonderer Genuss, diesen Viechern dabei zuschauen zu können, wie sie sehnsüchtig über meine pulsierenden Gefäße krabbeln, ohne dass sie einen Trunk warmen Blutes in sich aufnehmen können. Langsam sollen sie verhungern, diese Mistviecher.

Und für andere, ernsthaftere, menschliche Blutsauger und Schmarotzer strebe ich ein ähnlich qualvolles Ende an.

About these ads